Ärztehaus an der Schubertstraße wird eingeweiht/ Bürger sind eingeladen

Mörfelden-Walldorf – Im Nordwesten von Mörfelden läuft eine Vielzahl von Projekten, die über das Landesförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ mitfinanziert werden. Das mit Abstand größte Vorhaben ist der Bau des Gebäudekomplexes Schubert5 (vormals NaGeKiWo), in dem fünf verschiedene Nutzungsarten zusammen kommen: ein Nachbarschaftszentrum, eine Kindertagesstätte, sechs Wohnungen, ein neuer Quartiersplatz und ein modernes Ärztehaus. Bei diesem Großprojekt sei mit dem nun fertigen Ärztehaus der erste wichtige Meilenstein geschafft, teilt die Stadtverwaltung mit. Nun sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, am kommenden Samstag, 29. April, von 10 bis 12 Uhr in der Schubertstraße 37 vorbeizukommen.
Die ersten Praxen haben bereits geöffnet und die restlichen werden in den nächsten Wochen folgen. Im Rahmen der Einweihung wird das neue Ärztehaus vorgestellt und es gibt einen Ausblick auf den Kita-Neubau und das geplante Nachbarschaftszentrums, die nebenan auf dem Standort des bisherigen Ärztehauses errichtet werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich einige der Praxen anzuschauen und mit Ärzten ins Gespräch zu kommen.
„Mit dem Ärztehaus trägt die Stadt dazu bei, die medizinische Versorgung in Mörfelden-Walldorf zu sichern“, teilt die Stadt in der Ankündigung mit. Am 8. April 2022 wurde Richtfest gefeiert, die Kosten für das Bauvorhaben sind mit rund 4,1 Millionen Euro veranschlagt. Sechs moderne Praxen für Fachärzte tragen zukünftig zur medizinischen Versorgung in Mörfelden-Walldorf bei. 
Ihre Praxen geöffnet haben bereits ein Zahnarzt, ein Orthopäde, ein Urologe und ein Fachgeschäft für orthopädische Schuhtechnik. Sobald sie sich fertig eingerichtet haben, sind auch eine Frauenärztin und Allgemeinmediziner in der Schubertstraße 37 zu finden. db
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1 (1 Bewertung)

HerunterladenQR Code URL: https://backend.freitags-anzeiger.de/41136


X