Während der Sommerferien starten Renovierungsarbeiten in mehreren Kitas

Mörfelden-Walldorf – Die Doppelstadt nutzt die bevorstehende Ferienzeit für große und kleinere Umbau- sowie Renovierungsarbeiten in den Kindertagesstätten. Von größeren Maßnahmen betroffen sind die Kitas I (Treburer Straße), V (Heidelberger Straße), VII (Kollwitzweg) und VIII (Jean-Calvin-Straße), wie die Stadtverwaltung mitteilt.
„Die Kitas werden modernisiert, technisch aufgerüstet oder bedarfsgerecht umgebaut. Der Sommer eignet sich am besten für die Arbeiten, vor allem, weil dann viele Kinder mit ihren Eltern Urlaub machen“, erläutert Erster Stadtrat Karsten Groß.
Ein fester Bestandteil des pädagogischen Konzepts in den städtischen Kitas ist die frische und gesunde Mittagsversorgung der Kinder. Eine Küche, die den Anforderungen entspricht, ist die Grundvoraussetzung dafür. In zwei Kitas werden deshalb die Küchen bedarfsgerecht umgebaut.
„In der Kita VIII stehen mittlerweile 70 Essensplätze zur Verfügung. Die Küche entspricht zwar den vorgeschriebenen gesetzlichen Bestimmungen, doch die hohe Essensplatzversorgung erfordert eine Anpassung der Ausstattung“, sagt Sebastian Hösch, Leiter des Sozial- und Wohnungsamtes. Die Arbeitsfläche werde optimiert, neue, moderne Geräte angeschafft und eine Wand durchbrochen, um mehr Platz für Lagermöglichkeiten zu gewinnen, heißt es in der Pressemitteilung.
„Da es sich um sehr umfangreiche Umbauarbeiten mit viel Lärm und hoher Staubbelastung handelt, werden die Kinder aus der Kita VIII zwischen 25. Juli und 12. August in der Kita VII betreut. Ein normaler Betrieb wäre in dieser Bauphase nicht möglich. Wir wollen die Kinder schützen, indem wir sie woanders unterbringen“, so Karsten Groß.
Die Kinder der Kita I ziehen aus demselben Grund (25. Juli bis 12. August) in die Kita XI Nordring – in den letzten drei Ferienwochen (15. August bis 2. September) dann bleibt die Kita I geschlossen. Wenn sie im September dann ins neue Kita-Jahr starten, können sich Kinder und Erzieher über eine moderne Küche freuen. Vorgesehen ist auch, dass in den Ferien das Dach der Kita VII renoviert wird. Der Termin dafür stehe aber noch nicht fest, so die Verwaltung. Die Kita V dagegen soll neue Böden bekommen: „Im Essensraum und in den Fluren werden neue Fußböden gelegt. Die Einrichtung wird dadurch attraktiver gestaltet“, sagt der Erste Stadtrat. Da auch diese Maßnahme mit viel Staub und Lärm verbunden sein wird, geht es für die Kinder mit Renovierungsbeginn (25. Juli bis 12. August) in die Kita VI Parkstraße.
Die Eltern aus den betroffenen Kitas seien bereits über alle Maßnahmen informiert. „Einige Bereiche der Kita werden so gestaltet, dass die Kinder dort vertraute Materialien und Ausstattung vorfinden. Mit dieser Sicherheit im Rücken können sie gemeinsam mit den vertrauten Fachkräften auch unbekannte Bereiche und neue Spielsachen in der Gast-Kita entdecken“, erläutert Hösch. fa
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2 (1 Bewertung)

HerunterladenQR Code URL: https://backend.freitags-anzeiger.de/40796


X