Festnahme auf der A 3 nach Autodiebstahl

Mörfelden-Walldorf/Seligenstadt (ots) - Die Flucht eines 30 Jahre
alten Mannes endete in der Nacht zum Mittwoch (18.10.) auf der A 3
bei Seligenstadt. Der Tatverdächtige hatte zuvor ein Fahrzeug in der
Georgenstraße in Mörfelden entwendet. Kurz vor Mitternacht bemerkte
der Besitzer eines Mercedes S 350 den Diebstahl seines Wagens und
verständigte die Polizei. Im Rahmen der anschließenden Fahndung
konnte das zirka 100.000 Euro teure Auto schließlich auf der A 3
lokalisiert werden. Mehrere Polizeistreifen der Polizeipräsidien
Südhessen und Südosthessen konnten den Fliehenden schließlich gegen
0.20 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Seligenstadt stoppen. Der
30-Jährige, der bereits wegen Autodiebstahls polizeilich in
Erscheinung getreten war, wurde widerstandslos festgenommen. Im
Rahmen der Festnahme wurde die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt. Die
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und prüft nun, ob der
Tatverdächtige noch für weitere, gleichgelagerte Fälle in Betracht
kommt. Ob der 30-Jährige das Auto mittels "Funkwellenverlängerung"
stehlen konnte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der Mann, der keinen festen
Wohnsitz in Deutschland hat, im Laufe des Tages einem Haftrichter
vorgeführt.

Jede Spur fehlt dagegen von einem vor einem Wohnhaus im Nordring
in Mörfelden-Walldorf geparkten braunen Toyota RAV 4 im Wert von
28.000 Euro. Kriminelle entwendeten das Fahrzeug mit dem amtlichen
Kennzeichen GG-HI 955 in der gleichen Nacht auf nicht bekannte Weise.
Die Ermittler prüfen nun zudem, ob zwischen den beiden Taten ein
Zusammenhang besteht. Wer in diesem Fall verdächtige Beobachtungen
gemacht hat oder sachdienliche Hinweise, insbesondere auf den
Verbleib des gestohlenen Toyota geben kann, wird gebeten, sich bei
der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der
Telefonnummer 06142/696-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh[at]polizei.hessen[dot]de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Zur Originalmeldung

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X