Mörfelden-Walldorf: Zwei Tote nach Verkehrsunfall auf der A5

Autobahn mehrere Stunden gesperrt

Symbolfoto: panthermedia.net-Fujisl

Mörfelden-Walldorf - Bei einem Verkehrsunfall auf der A5 bei Mörfelden sind zwei Menschen gestorben. Wie die Polizei mitteilt, gingen mehrere Notrufe am Donnerstagabend gegen 23 Uhr über Gegenstände auf der A5 in Fahrtrichtung Frankfurt ein. Ein Langholztransporter hatte Spanngurte verloren. 

Als der 51-jährige Fahrer aus Osteuropa diese wegräumen wollte, wurde er dabei von mehreren Autos erfasst und tödlich verletzt. Ein weiterer 61-jähriger Pkw-Fahrer, der diesem ausweichen wollte kam nach rechts ab und krachte unter den abgestellten Lkw. Auch dieser Fahrer wurde tödlich verletzt. Wegen der Bergungsarbeiten war die A5 in Fahrtrichtung Frankfurt ab 23.35 Uhr ab der Anschlussstelle Mörfelden/Langen bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt. Kurz vor 6 Uhr waren die beiden linken Fahrspuren wieder befahrbar. Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Vor Ort waren mehrere Streifen der Polizeiautobahnstation Südhessen, Autobahnpolizei Frankfurt, Polizeistation Langen, sowie mehrere Rettungswagen und die Feuerwehr. db

Noch keine Bewertungen vorhanden

HerunterladenQR Code URL: https://backend.freitags-anzeiger.de/41519


X